Montag, 12. Oktober 2015

Murrine mit Monika Mager

Kurs 1: Aufbau von Murrine
Zuerst werden wir uns noch einmal kurz mit ein paar Basics beschäftigen. Stringer ziehen (in der gewünschten Stärke und nicht irgendwie zufällig ;-)), ein bisschen Hitze-Kontrolle, ein bisschen Theorie zum Aufbau von Murrine (ist ganz praktisch sich da vorher mal kurz etwas zu überlegen, bevor man am Brenner feststellt, dass irgendwas fehlt...). Danach geht's dann richtig los. Wir werden uns hauptsächlich mit runden Murrine beschäftigen und uns nach und nach etwas steigern. Erst ganz schlicht und dann bringen wir ein wenig Abwechslung rein. Mit Streifen, Punkten und Sternchen. Ich brauche für meine Murrine keine Mold! Also braucht ihr auch keine mitbringen! Wenn ihr aber eine habt und etwas damit ausprobieren möchtet... Nur zu! Wir werden auch dafür etwas Zeit haben und mal sehen, wo so die Vor- und Nachteile sind! 



Kurs 2: Verarbeitung von Murrine
Am zweiten Tag werden wir die Murrine, die ihr am ersten Tag gemacht habt, weiter verarbeiten. Hört sich einfach an, aber da gibt es die unterschiedlichsten Möglichkeiten. Wie setze ich die Murrine auf? Langsam oder schnell einschmelzen? Einstechen oder nicht? Mit Überfang? Ohne Überfang? Das werden wir alles ausprobieren, damit schöne Murrine in Zukunft kein Zufall mehr sind.



 
Die Kurse beinhalten:
- inkl. Material, ohne Brenner und Konzi
(Aufpreis: € 50.-/Tag)  

- Materialliste
- Verpflegung (Getränke, Brötchen, Kaffee und Kuchen)
- Zertifikat von kulturART

Veranstaltungsort:
LadenKonzept, 1090 Wien, Kolingasse 10 (leicht zu erreichen – U2 Schottentor)


KURS 1: 1-Tageskurs: 24. Oktober 2015 von 10:00-18:00 Uhr, Kursgebühr: € 125,00
KURS 2: 1-Tageskurs: 25. Oktober 2015 von 10:00-18:00 Uhr, Kursgebühr: € 125,00
KUSRPAKET: Buchung beider Kurse 24./25. Oktober 2015, Kursgebühr: € 235,00


Anmeldung und Infos per Email

Freitag, 2. Oktober 2015

Perlenkettenhäkeln mit Brigitte Iländer

Der Kurs wird ca. 5 Stunden dauern. In dieser Zeit werden die Teilnehmer/innen den Anfang einer Perlenschlauchkette häkeln, wobei Kenntnisse im Häkeln von festen Maschen Vorraussetzung sind.

 Die Teilnehmer/innen können das Modell frei wählen. Anhand der gezeigten Muster kann die Kette zuhause fertig häkeln. Ein ausführlicher Erklärteil und viele hilfreiche Tipps von Brigitte Iländer werden dabei helfen.





Die Kurse beinhalten:
- kl. Verpflegung (Getränke, Kaffee)
- Kursbestätigung durch kulturART
- benötigtes Material, Kits undAnleitungen sowie Bücher sind direkt beim Kursleiter erhältlich

Veranstaltungsort:
LadenKonzept, 1090 Wien, Kolingasse 10 (leicht zu erreichen – U2 Schottentor) 

KURS: 1/2 Tageskurs: 16. Oktober 2015 von 14:00-19:00 Uhr, Kursgebühr: € 99,00 (mit Übungsmuster und ohne Material)
 
Infos und Anmeldung per
Email

Donnerstag, 1. Oktober 2015

BRIGITTE ILÄNDER aus HALTERN AM SEE (D)

Brigitte Iländer

 Von meiner Oma habe ich das Handarbeiten geerbt. Bereits zu Schulzeiten habe ich gestrickt, einen Pulli nach dem anderen. Dann, Anfang der 90er, fing ich mit dem Stricken an. Als die Wände mit Bildern und die Schubladen mit Tischdecken voll waren, habe ich nach einem neuen Betätigungsfeld gesucht. Durch das WWW bin ich 2003 an das Perlendrehen gekommen. Und jetzt, seit April 2009, fädel und häkel ich. Un dich kann nur sagen: ES GIBT NOCH VIEL ZU TUN!

mehr Infos: solibeads.blogspot.com

Mittwoch, 30. September 2015

Ringtops, Herzen und Figürliches mit Guido Adam

KURS 1: Der Ringtop . . .
als Wechselsystem, mit Silberclay gefasst oder auch als Highlight mit Fimo und Draht, ist aus der Perlen und Glaswelt nicht mehr wegzudenken.
Individuel wie wir selbst, wird kein Ring gleich, bleibt stets ein Unikat und ist nicht selten Grund zum Staunen bei jedem Anlass. Als Schubladenknopf oder Vitrinengriff sogar das „persönliche Geschenk" schlechthin. Abgesehen davon, kann der Ringtop mit praktisch jeder Technik kombiniert werden. Und genau da beginnt der Spass an dieser Technik . . .


Im Workshop beschäftigen wir uns vom Start weg mit den Grundkenntnissen und den Tipps und Tricks zu dieser Form. Auszug: Wie und Wieso kann ich schnell, sauber und effektiv die Grundform, am Ring-Dorn und ohne (Off Mandrel) aufbauen . . . wie kann ich diesen Vorteil mit klasse Farben und tollen Techniken kombinieren (siehe Beispielbilder)
Dazu kommen die nicht ganz unwichtigen Vorbereitungen, das sogenannte (Prep-Work). Die werden wir zusammen entstehen lassen, z. Bsp. Blumen (3 D), die „gefälschte"-Implosion (3 D) und natürlich den „Reversal-aufsatz" . . . offene Fragen klären wir wie immer, . . . „on the job", also direkt und miteinander.



KURS 2: Das Herz . . .
als Symbolform das Sinnbild für Emotionen.
Es gibt unglaublich viele Arten und Formen: die meisten kennen wir aus den Medien und der Grafik
desshalb sind in dieser Herz-Form auch fast alle Techniken aus der Glaswelt zu finden. Vollglas und Hohlherzen, mit oder ohne Dekoration, Implosionen, Fuming, 3 D Technik, Opak und Transparent, Dichro und Opal und, . . und . . . und . . . kurz:


Im Workshop beschäftigen wir uns mit den Grundkenntnissen zu dieser Form und deren Herstellung. Das heißt: wie entsteht schnell und effektiv die Grundform, am Dorn und ohne (Off Mandrel) . . . wie kann ich diesen Vorteil mit Farben und Techniken kombinieren ( Lolli-Pop, ZIG ZAG, und welche Vorbereitungen sollte ich vorher machen, respektive können (Prep-Work) . . . z. Bsp. Blumen, als Implosionen in 3 D, die „Fake-Implosion (3 D)" oder mit Fuming (Silber/Goldbedampfung). Bereits am Mittag des Tages können wir frei nach dem Motto: „was Spass macht" die Form selbstständig umsetzen.
Für gut geübte besteht die Möglichkeit am späten Nachmittag noch in das Thema Hohlherzen einzutauchen.



KURS 3 - „EVENING SPECIAL": Anatomie/Skulpturelles in Glas
Mit Glas frei in der Flamme Körperformen entstehen zu lassen ist ein faszinierender Prozess.
Hitzekontrolle und Schwerkraft verschmelzen mit der eigenen Fantasie, lassen „der-Art" Raum zum Wachsen" . . . . . und werden umhüllt von Farbe und Glanz.
Voller Ideen in der Entstehung und Pur in seinem Ergebnis ist die Skulptur eindeutig, und doch,. . . . „im Auge des Betrachters" mit verschiedenen „An-Sichten" und „Ein-Blicken" . . . stets eine Kultur-Art für sich. Tief verwurzelt trifft alte Tradition die Postmoderne unserer Zeit.


Im Workshop geht es um Einblicke in die Anatomie der Glasskulptur „Mensch" Wir werden mit Glas in der Flamme „skizzieren", den Körper neu kennenlernen, aufteilen und schrittweise die Anatomie wieder zusammenfügen, der Kreis schließt sich.
Anhand einer kleinen Skulptur (Engel, siehe Beispielbilder) werden wir die Tradition mit unserer Zeit verbinden und eine Statue in tragbaren Schmuck verwandeln . . .



Die Kurse beinhalten:
- Verpflegung (Getränke, Brötchen und Kaffee)
- inkl. Glas
- Toolsliste
- Kursbestätigung durch kulturART
- ohne Brenner und Konzi (Aufpreis: € 50.-/Tag)


Veranstaltungsort:
LadenKonzept, 1090 Wien, Kolingasse 10 (leicht zu erreichen – U2 Schottentor)

Kurs 1: 1-Tageskurs: 17. Oktober 2015 von 10:00-17:00 Uhr, Kursgebühr: € 215,00
Kurs 2: 1-Tageskurs: 18. Oktober 2015 von 10:00-17:00 Uhr, Kursgebühr: € 215,00
Kurs 3: Evening Special: 17. Oktober 2015 von 18:00-21:00 Uhr, Kursgebühr: € 110,00

Kurspakete:
Kurs 4: 2-Tageskurs: Kurs 1 +2 17./18. Oktober 2015 von 10:00-17:00 Uhr, Kursgebühr: € 410,00
Kurs 4: 1-Tageskurs und Evening Special: Kurs 1 oder 2 + 3, Kursgebühr: € 305,00
Kurs 6: Kurswochende: Kurs 1, 2 + 3 17./18. Oktober 2015 von 10:00-17:00 Uhr, Kursgebühr: € 510,00

Anmeldung und Infos per Email

Sonntag, 27. September 2015

DIY-WORKSHOP: Gestalte Deine Weihnachtskeramik

Wie wäres es denn einmal Weihnachtliches aus Ton selbst zu formen und zu gestalten?



Unter dem Motto "Do It Yourself" zeigen wir Euch, wie man wie  Sterne, Engeln Glöckchen, als Christbaumschmuck oder Tischdeko aus Ton für Weihnachten ganz leicht selbst gestaltet.

 Vorkenntnisse sind nicht notwendig, nur die Lust am Selbermachen! Bitte Keksausstecher z.B. Stern, Herz, Weihnachtsbaum, .... und Schuhkarton zum Transportieren mitnehmen.  
1 Woche trocknen lassen und z.b. bei Made by you, Skokan, Weinzierl oder Rolf Fiedler brennen lassen und dann bemalen. Und schon ist die Weihnachtsdeko selbst gemacht :-)

Veranstaltungsort:
LadenKonzept, 1090 Wien, Kolingasse 10 (leicht zu erreichen – U2 Schottentor)


KURS : 13. November 2015 von 14:00-17:00, Unkostenbeitrag: € 29,- inkl. Material

Anmeldeschluß: 7. November 2015

Info und Anmeldung per Email

Freitag, 11. September 2015

Vom Entwurf zum fertigen Schmuckstück mit Tina Polisoidis

Zur Herstellung des Schmucks benötigt man sowohl eine künstlerische Vision, als auch eine handwerkliche Fertigkeit. Um die eigenen Ideen für die Form des Schmuckstücks, die Gestaltung des Werkstoffs, die Kombination der Materialien zu einem ästhetischen Resultat zu verwirklichen, muss man die Grundtechniken der Metallbearbeitung beherrschen.



Ziel dieses Seminars ist es, den Teilnehmern die Möglichkeiten der Gestaltung dieser Materialien näher zu bringen. Die verschiedenen Stufen – vom Entwurf bis zur endgültigen Herstellung – zu beleuchten und die Kreativität jedes einzelnen zu fördern und zu fordern. Nach dem Seminar soll jeder Teilnehmer seine eigenen Stücke aus diesen Metallen selber entwerfen und produzieren können.

Thema: Grundbearbeitungsarten von Metallen,
Design und Herstellung von Schmuckstücken
Materialien: Kupfer, Messing, Glasperlen, Halbedelsteine und Kunststoffkugeln (inkl.)
Silberblech und - draht (Aufpreis pro Gramm)
Techniken: Biegen, Sägen, Feilen, Treiben, Bohren, diverse Oberflächenbehandlungen.







1. Tag: ENTWURF VON SCHMUCKSTÜCKEN

Wie bringe ich meine Ideen aufs Papier? Was ist überhaupt machbar? Welches Material und Werkzeug benötige ich dafür? Diese Fragen versuchen wir am ersten Tag gemeinsam zu beantworten. Dazu gehört auch eine kleine Einführung in Werkzeug- und Materialkunde. Grundbearbeitungsarten von Metall.

Mitzubringen: Papier, Bleistift, Radiergummi, Lineal





2.Tag: SCHMUCKANFERTIGUNG

Anfertigung der entworfenen Schmuckstücke. 






Die Kurse beinhalten:
- kl. Verpflegung (Getränk, Brötchen und Kaffee)
- inkl. Material ausgenommen von Sterling Silber
- Kursbestätigung durch kulturART


Veranstaltungsort:
LadenKonzept, 1090 Wien, Kolingasse 10 (leicht zu erreichen – U2 Schottentor)

KURS 1: 1-Tageskurs 21. November 2015 von 10:00-17:00, Kusrgebühr: € 89.-
KURS 1: 1-Tageskurs 22. August 2015 von 10:00-17:00, Kusrgebühr: € 89.-


KURS 2: 2-Tageskurs: 21./22. November 2015 von 10:00-17:00 Uhr, Kursgebühr: € 199.- (inkl. Material: Messing, Kupfer, div. Steine, Baumwollbänder, exkl. Silber)
KURS 2: 2-Tageskurs: 22./23. August 2015 von 10:00-17:00 Uhr, Kursgebühr: € 199.- (inkl. Material: Messing, Kupfer, div. Steine, Baumwollbänder, exkl. Silber)

Info und Anmeldung per Email

Mittwoch, 9. September 2015

DIY-Workshop: Geldgeschenke kreativ verpackt

Bei Geldgeschenken - egal ob zum Geburtstag, Hochzeit, Taufe oder einem anderen Anlass - stellt sich immer wieder die Frage: wie kann man Geldgeschenke möglichst originell ohne großen Aufwand verpacken? 

Unter dem Motto Do It Yourself zeigen wir Euch verschiedene einfache, aber kreative Ideen mit Papier für das Verpacken von Geld.


Vorkenntnisse sind nicht notwendig, nur die Lust am Selbermachen.

Veranstaltungsort:
LadenKonzept, 1090 Wien, Kolingasse 10 (leicht zu erreichen – U2 Schottentor)


KURS: 2. Oktober 2015 von 16:00-18:00, Unkostenbeitrag: 18,- inkl. Material


Anmeldeschluß: 25. September 2015

Info und Anmeldung per Email

Donnerstag, 20. August 2015

ArtClay Silver mit Claudia Trimbur-Pagel


Ob mit oder ohne Glas, dem kreativen Spiel mit der Materie ArtClay Silver sind keine Grenzen gesetzt und stellt eine tolle Form der Silberverarbeitung dar.



Meine Schüler lernen im Kurs die Basics & mehr der Artclay Bearbeitung.
Im Kursprogramm geht um Ringe, Anhänger und Ohrringe, die entweder als Einstücke oder in Kombination mit Glasperlen als einzigartige Schmuckunikate verwendet werden können. Des weiteren fassen wir Glasperlen und/oder Halbedelsteine und machen kleine Lötarbeiten.


Das ganze ist ein sehr kreativer Kurs, da das Programm ist sehr frei ist und dadurch wirklich total viel Spass macht.


Das Material, ca. 30gr. ArtClay Silver, bringt jeder Kursteilnehmer selbst mit. Kann bei Anfrage auch gerne bereitgestellt werden.

Die Kurse beinhalten:
- kl. Verpflegung (Getränk, Brötchen und Kaffee)
- Materialliste
- Kursbestätigung durch kulturART

Veranstaltungsort:
LadenKonzept, 1090 Wien, Kolingasse 10 (leicht zu erreichen – U2 Schottentor)


KURS: 2-Tageskurs: 14./15. November 2015 von 10:00-17:00 Uhr, Kursgebühr: € 345.- (ohne Material)

Info und Anmeldung per Email

Montag, 3. August 2015

DIY Workshop: Faltschachteln für jeden Anlass



Oft steht man vor dem Problem: keine passende, originelle Verpackung für ein Geschenk parat zu haben. Da schaffen Faltschachteln Abhilfe. Denn eine besondere Geschenkbox macht viel her und lässt Kleinigkeiten ganz groß aussehen.


Unter dem Motto Do it yourself zeigen wir Euch, wie man in verschiedenen Ausführungen, Größen, mit unterschiedlichen Grundflächen und dem jeweiligen Anlass entsprechend passende Faltschachtel  recht rasch herstellt.


Vorkenntnisse sind nicht notwendig, nur die Lust am Selbermachen.

Veranstaltungsort:
LadenKonzept, 1090 Wien, Kolingasse 10 (leicht zu erreichen – U2 Schottentor)


KURS : 14. August 2015 von 16:00-18:00, Unkostenbeitrag:
18,- inkl. Material

Anmeldeschluß: 7. August 2015

Info und Anmeldung per Email


Samstag, 6. Juni 2015

Zwirnknöpfe handgenäht - altes Handwerk neu belebt

Früher galten Zwirnknöpfe als alltäglich, heute sind sie eine außergewöhnliche Rarität und bieten eine Vielzahl von Verwendungsmöglichkeiten. So peppen handgenähte Zwirnknöpfe jede Bluse, Hemd, Shirt, Jacke oder Mantel auf und jedes Kleidungstück wird somit zum Blickfang. Auch abgewandelt als Armband, Ring, Kette oder Brosche setzten sie die Trägerin gekonnt und einzigartig in den Mittelpunkt.



Am ersten Kursabend werden wir Grundtechniken der Zwirnknopf-Modelle kennenlernen. 


Am zweiten Kursabend werden wir schon mit verschiedenen Farben experimentieren und ein paar neue Zwirnknopf-Modelle nähen. Mit bunten Garnen entstehen so viele verschiedene und einzigartige Unikate.

 


Die Kurse beinhalten:
- Grundmaterial - wird vom Kursleiter bereitgestellt 
- Materialliste (Schere, Nadeln verschiedener Größe (eher größere), mit und/oder ohne Spitze, farbige (Häkel-)Garne Stärke 10, 15 oder 20, Schreibzeug, Wer alte Zwirnknöpfe zu Hause hat, bitte mitnehmen zum Anschauen!)
- Kursbestätigung durch kulturART

Veranstaltungsort:
LadenKonzept, 1090 Wien, Kolingass 10 (leicht zu erreichen - U2 Schottentor)

KURS 1: 25. August2015 von 16:00 - 19:00, Kursgebühr: € 45,00
           5. Mai 2015 von 16:00 - 19:00, Kursgebühr: € 45,00
          17. Februar 2015 von 16:00 - 19:00, Kursgebühr: € 45,00
          

KURS 2:  1. September 2015 von 16:00 - 19:00, Kursgebühr: € 45,00
         12. Mai 2015 von 16:00 - 19:00, Kursgebühr: € 45,00
         24. Februar 2015 von 16:00 - 19:00, Kursgebühr: € 45,00

Anmeldeschluß für Kurs 1: 18. August 2015
Anmeldeschluß für Kurs 2: 25. August 2015
         
Anmeldung und Infos per Email

Freitag, 5. Juni 2015

JOHANNA ARBEITHUBER aus WIEN (A)

 Ich mache seit mehr als zwanzig Jahren Zwirnknöpfe. Ich mag diese kleinen Sonnen. Ausgewählte, liebe Menschen haben von mir zu besonderen Gelegenheiten einen Knopf geschenkt bekommen. So habe ich jahrelang immer so ein bisschen vor mich hin gearbeitet.

Bis zu der denkwürdigen Begegnung mit Frau Affenzeller aus Windhaag bei Freistadt im oberösterreichischen Mühlviertel, die meinen „Zwirnknopf-Horizont“ gewaltig erweitert hat. Zwirnknöpfe sind ihr seit ihrer Kindheit vertraut, und sie macht die wundervollsten Exemplare. 

Seitdem hat mich die Begeisterung für die Zwirnknöpfe so richtig gepackt. Ich habe auch angefangen, mich für die Geschichte dieses alten Stückes österreichischer Tradition zu interessieren. Bis vor kurzem hat jeder Zwirnknöpfe gekannt, zumindest von der Bettwäsche. Viele auch von den Pfoaden, die traditionellerweise Zwirnknöpfe haben. Aber seitdem die Bettwäsche mit Reißverschlüssen bestückt wird (wenn sie nicht überhaupt ohne Verschluss bleibt und nur zwei einander überlappende Stoffschichten hat, wo man die Tuchent oder den Polster hineinsteckt), kann man nicht mehr voraussetzen, dass jeder weiß, was Zwirnknöpfe sind.

Immer wieder kommen mir Ideen zu neuen Knöpfen; ganz unvermutet kommt ein Geistesblitz, wenn ich z.B. mir eine besonders schöne Hausfassade anschaue (ich schaue mir sehr gerne die „Gesichter“ der Häuser an, besonders die der Jugendstil-Häuser), und eine besonders schöne Verzierung erregt meine Aufmerksamkeit; ich betrachte sie, und vor meinem geistigen Auge erscheint ein neuer Knopf …

Ich wünsche mir, dass dieses alte Handwerk nicht verschwindet. Fast ist es nämlich so weit. Es gibt nur mehr wenige Menschen, die diese alte Kunst beherrschen. Gerade in der heutigen Zeit, in der so vieles weltumspannend geworden ist und so vieles verschwindet, was eben typisch für eine ganz bestimmte Region ist und was es so nirgendwo anders gibt, finde ich es wichtig, dass wir nicht vergessen, wer wir sind und was unsere Besonderheiten sind, die wir der Welt schenken können; die handgemachten Zwirnknöpfe gehören da ganz bestimmt dazu!

Donnerstag, 4. Juni 2015

Chain Maille mit Monika Müllner

Die Bezeichnung kommt aus der Waffentechnik des Mittelalters und bezieht sich auf alle Gewandstücke, die aus Ringen bestehen.
Deshalb fallen alle Schmuckarten, die aus Ringen aufgebaut sind, unter den Begriff Chain Maille.
Es entwickelten sich verschiedenste Schmuckvarianten wie zb. Byzantiner, Perser oder Helm Chain.

In diesem Kurs können verschiedene Techniken ausprobiert und ein Schmuckstück nach Wahl gefertigt werden.

Die Kurse beinhalten:
- kl. Verpflegung (Getränk, Brötchen und Kaffee)
- inkl. Material ausgenommen von Sterling Silber
- Kursbestätigung durch kulturART 
Veranstaltungsort:
LadenKonzept, 1090 Wien, Kolingasse 10 (leicht zu erreichen – U2 Schottentor)

KURS: 1-Tageskurs: 28. März 2015 von 10:00-17:00 Uhr, Kursgebühr: € 75,00 (inkl. Material)
KURS: 1-Tageskurs: 3. Oktober 2015 von 10:00-17:00 Uhr, Kursgebühr: € 75,00 (inkl. Material)

Anmeldeschluß: 18. September 2015

Info und Anmeldung per Email  

Mittwoch, 3. Juni 2015

MONIKA MÜLLNER aus NIEDERÖSTERREICH (A)



Mein Name ist Monika und ich bin in einer kleinen Ortschaft im nördlichen Weinviertel zu Hause.

Anfang 2009 habe ich begonnen meine kreativen Möglichkeiten auszuloten. Arbeiten mit Draht und Wickeln von Glasperlen sind zu meiner Obsession und meinem Beruf geworden.

Dienstag, 2. Juni 2015

Emailliertechniken mit Art Clay Silber mit Pam East

Join Art Clay World USA Master Instructor, Pam East, for a three day workshop on Enameling on Art Clay Silver. This course will cover a wide variety of both metal clay and enameling topics.   


The first day of class will be devoted to Silver Clay. Topics will include designing for enamel, construction techniques, firing schedules and preparing the metal for enamels. 

The second and third days will cover enameling and finishing. Topics will include preparing enamels for use, firing, color shading, working with reactive colors, use of foils in enameling and finishing techniques. For one of the pieces, students will learn the full champlevé finish, which creates a smooth continuous surface between the enamel and the metal.
Over the course of the three days, each student will be able to make two complete pieces, from beginning to end, using two different techniques.




Kursablauf:

1. Tag: Beschäftigung mit Art Clay Silber, Konstruktionstechniken, Vorbereitungen des Art Clays für das Emaillieren, Information bzgl. Brennen mit Silber Clay

2./3. Tag: Farbverläufe, Farbwirkung, Schaffung einer Champlevé Oberfläche, Emaillieren und Oberflächengestaltung nach dem Brennen!


In diesem 3-Tagesworkshop wird jede Teilnehmerin zwei komplette Stücke von Anfang bis Ende mit zwei verschiedene Techniken erlernen und umsetzen! 


 

The class is hosting in English! | Der Kurs wird in Englisch abgehalten!

Die Kurse beinhalten: 

- Verpflegung (Getränk, Brötchen und Kaffee)

- inkl. Toolsliste

- Kursbestätigung durch kulturART


Zzgl. Material - Silver Clay & Emaille werden getrennt nach Bedarf im Kurs abgerechnet!

Veranstaltungsort:
LadenKonzept, 1090 Wien, Kolingasse 10 (leicht zu erreichen – U2 Schottentor) 

KURS: 3-Tageskurs: 11.-13. September 2015 von 10:00-18:00 Uhr, Kursgebühr: € 500,00 (ohne Material)

Anmeldefrist: 30. April 2015


Info und Anmeldung per Email  

Montag, 1. Juni 2015

PAM EAST aus Atlanta (USA)

 Pam East is an internationally known artist, writer and teacher. She has been an enamelist since 1997, and was named an Art Clay Master Instructor in 2005.  She is one of only nine Master Instructors in the USA.

Pam’s television appearances include the highly acclaimed Carol Duvall Show on HGTV, and Jewelry Making on the DIY Network. Her work and instructional articles have appeared in Art Jewelry Magazine, Metal Clay Artist Magazine, Lapidary Journal, Glass on Metal Magazine, and many others. Her book “Enameling on Metal Clay” is considered the definitive resource for enameling on silver clay.

In 2013 Pam launched a highly successful Kickstarter campaign to produce two instructional DVDs.  The DVD sets, Enameling on Copper Clay and Enameling on Silver Clay, were released May 2014. 

Pam has been an invited speaker, giving classes and lectures at the Enamellist Society Biennial Conference, the Metal Clay World Conference, and the Pan-European Metal Clay Festival.

Pam says “My philosophy can probably best be summed up by Share the Joy. I love working with Art Clay and Enamels, and there’s nothing I enjoy more than sharing my enthusiasm with my students.  Fun, I have found, is contagious.  In my teaching, articles, and appearances, I have always worked towards making these art forms as accessible as possible to a wide audience.   Even while maintaining a high standard of excellence, making beautiful jewelry need not be difficult or expensive.”


Born and raised in Southern California, Pam now resides in Atlanta, Georgia with her husband and Porsche, the wonder dog.

More information: www.pameast.net

Samstag, 30. Mai 2015

Schleifen - Facettieren - Polieren - Sandstrahlen mt Thomas Otterbein (D)

In diesem Kurs erlernen Sie professionelle Techniken der mechanischen Glasperlenbearbeitung in Theorie und Praxis

Schleif- & Poliertechniken:
- Herstellung von matten, seidenmatten und hochglanzpolierten Oberflächen

- Facettieren und Dotschleifen

 

Sandstrahlen:
- Abdecken und Schablonieren




Die Kurse beinhalten:
- inkl. Material
- Kursbestätigung durch kulturART

Veranstaltungsort:
"Mamuz" Museum Mistelbach, Waldstraße 44-46, 2130 Mistelbach

 

KURS 1: 1/2 Tageskurs: 19. Juni 2015 von 14:00-17:00 Uhr, Kursgebühr: € 69,00 (inkl. Material)
KURS 2: 1/2 Tageskurs: 20. Juni 2015 von 14:00-17:00 Uhr, Kursgebühr: € 69,00 (inkl. Material)
 
 Infos und Anmeldung per Email

Miniworkshop: Implosionsanhänger aus Weichglas mit Judit Szöke (HU)

Die TeilnehmerInnen erlernen einen Implosionsanhänger mit Fritten in Weichglas
 
 
Die Kurse beinhalten:
- inkl. Material

Veranstaltungsort:
"Mamuz" Museum Mistelbach, Waldstraße 44-46, 2130 Mistelbach
 
KURS: Miniworkshop: 20. Juni 2015 von 14:00-15:30 Uhr, Kursgebühr: € 49,00 (inkl. Material)

Infos und Anmeldung per
Email

Miniworkshop: Silber Art Clay mit Marta Edöcs (HU)

Die Teilnehmerinnen machen eine Silber-Anhänger
 
 
Die Kurse beinhalten:
- inkl. Material

Veranstaltungsort:
"Mamuz" Museum Mistelbach, Waldstraße 44-46, 2130 Mistelbach
 
KURS: Miniworkshop: 21. Juni 2015 von 11:00-12:30 Uhr, Kursgebühr: € 30,00 (inkl. Material)

Infos und Anmeldung per
Email
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...